Programm HandBike

Available also in: itItaliano enEnglish

Round Table CUP – Samstag 23. September 2017 in Lugano, Svizzera

Das Rennen findet im Rahmen der Veranstaltung Lugano Bike Emotion (www.luganobe.ch) statt, und wird durch den gleichnamigen Verband organisiert. Das Rennen findet auf einer Strecke von rund 3 Km im Rahmen der Seepromenade und des Stadtzentrums von Lugano. Eine Karte des Streckenverlaufs ist diesem Reglement angehängt.

Die Veranstaltung gilt als letzte Etappe der European Handbiker Circuits (EHC) organisiert durch den Europäischen Handcycling Verband (www.ehf-ehc.eu).

In Voraussicht der hohen Teilnehmerzahl, wird der Lauf auf zwei Rennen der Dauer von 60 Minuten + 1 Runde aufgeteilt. Nach dem Ablauf der 60 Rennminuten, wird bei der Durchfahrt des Gesamtleaders des Rennens in dem Moment die Glocke geläutet, welche den Athleten den Beginn der letzten Runde signalisieren wird. Nachdem die letzte Runde absolviert wurde, werden alle Athleten angehalten und das Rennen ist beendet.

PROGRAMM

17.00 Uhr                                 Schliessung des Strassenverkehrs

15.00 – 17.30 Uhr                 Kontrolle Lizenzen, Abholung Identifikationsnummern und CHIP Liceo 1 di Lugano

17.30 Uhr                                Technische Sitzung Piazza Manzoni mit O.K., Richter Swiss Cycling und Verantwortliche der eingeschriebenen Vereine

17.30 – 18.00 Uhr                Streckentest Kat. H1-H2-H3

18.00 – 19.00 Uhr                Offizieller Start Round Table Cup Kat. H1-H2-H3

19.00 – 19.30 Uhr                Streckentest Kat. H4-H5 e Open

19.30 – 20.30 Uhr                Offizieller Start Round Table Cup Kat. H4-H5 e Open

21.00 Uhr                               Wiedereröffnung des Strassenverkehrs

21.00 Uhr                               Offizielle Siegerehrung des EHC Circuit und Essen beim Centro Esposizioni, Padiglione Conza

 

Änderung des Programmes

Falls sich besondere Umstände, beispielsweise in Bezug auf öffentlichen Ordnung, er- geben sollten, welche die Sicherheitsbedingungen oder den ordnungsgemässen Ablauf des Rennens zu beeinträchtigen drohen, kann die Jury in Absprache mit dem Organisationskomitee jederzeit folgende Änderungen beschliessen:

– Änderung der Streckenführung

– Änderung der Dauer des Rennens

– Die Veranstaltung bei besonders hohen Teilnehmerzahl nach Kategorien aufzuteilen und die Dauer der einzelnen Rennen entsprechend anzupassen

– Die entsprechenden Kategorien versetzt starten zu lassen

– Das Rennen teilweise zu annullieren

Im Falle von Rennereignisse welche die reguläre Durchführung des sportlichen Rennverlaufs und konsequentem technischen Resultat des Rennens zu folge haben, trifft die Juri bestehend aus Präsident und seinen Mitglieder jede und jegliche Art der Entscheidung.